Alien

AlienMan sollte eventuell doch nicht zu lange warten, einen Klassiker zu schauen… Nun also Alien! Am Anfang war ich noch überrascht, wie ansehnlich die Effekte waren und dass die Technik im Raumschiff eigentlich ganz OK aussah, aber nur bis der Monitor aus dem Jahre 2122 gegenüber unserem 110 Jahre älteren Fernseher aussah wie ein Flohmarkt-Schnäppchen 😉 Im Zeitalter der „Deine Mutter“-Witze ist die Ansprache des Computers auch schwierig zu ertragen, ohne lachen zu müssen. Dazu dann Rollen-Klischees ohne Ende, der äußerst männliche Captain, die strebsame, gewissenhafte Offizier-Frau, der robuste schwarze „Arbeiter“, der immer nur mehr Geld will, der leicht tumbe Typ, der immer nur „Genau!“ sagt… Und auch wenn Ripley als weibliche, starke Heldin damals wirklich revolutionär war, haut einen das heute eher nicht mehr so vom Hocker. Naja, egal… Eigentlich wollte ich ja auch nur Prometheus gucken, also werde ich mir Teil 2 und 3 auch noch anschauen, um gerüstet zu sein 🙂

Aber was ist nun mit „Der Wüstenplanet“, „Blade Runner“, „1984“, „Der Tag, an dem die Erde stillstand“, „Die Fliege“, „Fahrenheit 451“, „The Day After“…?