Der bizarrste Diktator der Welt

Wieder mal gab es einen Film. Und ich wundere mich. Ich wundere mich, wie ich mich vielleicht noch nie über so etwas gewundert habe. Und ich weiß nicht, ob ich lieber laut lachen oder vor Schreck erstarren soll.

Der frühere Diktator* von Turkmenistan (ein mir bisher weitgehend unbekanntes Land) hat eine sehr interessante Art gefunden, sein Volk gehirnzuwaschen und gefügig zu machen. Er hat ein heiliges Buch geschrieben (das wohl hauptsächlich ihn als heilig darstellt), das überall gelehrt und abgefragt wird, wo man irgendetwas erreichen will. Sogar für den Führerschein muss man es quasi auswendig kennen.

Und wie immer, wenn irgendwo Geld im Spiel sein könnte, findet man jede Menge Freiwillige, die den ganzen Sch*** auch noch mitmachen. In diesem Fall z.B. Siemens, Daimler Chrysler und andere große Firmen, die das heilige Buch übersetzt haben, um dem Diktator zu schmeicheln und ein paar dicke Aufträge an Land zu ziehen.

Wer also Lust auf ’ne Runde Kopfschütteln hat, das hier ist wirklich unfassbar:

* sein Nachfolger ist da leider genauso eifrig bei der Sache…