Hot City Days & Nights

Sooo… Besser spät als nie (Macbook war ja kaputt) hier noch ein bisschen von unserer Berlin-Reise vorletzte Woche. Eingeladen wurden wir von den Grünen, weil wir so fleißige Wahlhelferlein waren. Es waren aber auch nicht grüne Menschen dabei. Überhaupt waren sehr viele verschiedene Menschen dabei – unsere erste „Reisegruppen-Erfahrung“. Das war… nun ja… interessant!

Wir hatten echt ein paar tolle Tage und Abende (vom Halbfinale mal abgesehen), haben viel gesehen und gelernt, sehr lecker gegessen, sehr leckeren Wein getrunken und interessante Menschen getroffen.

Am beeindruckendsten war in der Tat am letzten Tag das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Aus den zwar imposanten, aber dennoch nur in Reih und Glied aufgestellten Steinen wurde nach einsamer Begehung und anschließender Diskussion und Rundgang durch die Ausstellung darunter ein wirklich heftiges Erlebnis. Es war gut, dass dies das letzte war, was wir dort erlebt haben, denn so mündete es in die Heimfahrt, auf der man noch ein bisschen nachdenken konnte und nicht in ein Mittagessen, wo sich wieder alle um das Buffet prügeln.

Hier sind mal einfach ein paar gemischte Impressionen:

Der runde Tisch ist übrigens der in Potsdam, an dem Churchill, Truman und Stalin über die Zukunft Deutschlands beraten haben. Den durfte man gar nicht fotografieren 😉

Die richtig tollen Fotos unter diesen hier sind wahrscheinlich vom Mate geschossen.