iPhone 4… Mir doch egal!

iPhone 4Das ist jetzt ganz und gar unfair. Wer gerade sehnsüchtig auf sein iPhone 4 wartet, sollte das vielleicht nicht lesen.

Am 23.06. habe ich eine Mail an meine *räusper* Kontaktperson bei T-Mobile geschrieben und einen Neuvertrag mit iPhone bestellt. Ganze zwei Tage später um 8:45  klingelte der DHL-Mann und ich hab nicht mal dran gedacht, dass es das sein könnte. War ja ausverkauft. Aber siehe da! Es war mein neues VitaminB iPhone! Hab dann erstmal den ganzen Karton mit zur Arbeit geschleppt und es noch zwei Stunden rechts liegen lassen (links ist nämlich kein Platz).

Ganz nebenbei hab ich dann das „alte“ gesichert (ca. 3 min), das neue angeschlossen und mit meinen Daten gefüllt (ca. 45 min). Alles lief völlig reibungslos und einfach ab. Vielleicht war das das Problem? Jedenfalls war ich kein bisschen euphorisch. Am Nachmittag hatte ich dann meine Nichte zu Besuch und stundenlang nicht mal an das Ding gedacht!

Nachdem ich es also nun ein paar Tage im alltäglichen Gebrauch hatte, kann ich schon die ersten Dinge dazu sagen:

Pro

  • Das Display ist wirklich unglaublich brilliant. Es ist so scharf, dass mir das 3GS-Display nun schon furchtbar verschwommen und überholt vorkommt.
  • Ich finde es schöner als das 3GS, denn ich mag lieber Kanten als Rundungen und am 3GS war mir einfach zu viel Plastik dran.
  • Bei Tageslicht macht die Kamera wirklich ganz gute Bilder
  • Die Videos sind top, sowohl Bild als auch Ton.
  • Ich kann wieder mit dem Mate telefonieren, denn iPhone/eplus zu iPhone/eplus war die reinste Tortur.
  • Der Akku hält tatsächlich länger. Jeden zweiten Tag aufladen reicht.

Contra

  • Der Blitz ist ein Witz. Fotos im Dunkeln mit Blitz sehen aus, als hätte man eine Nebelmaschine angeworfen.
  • Mir ist in den paar Tagen schon 3x Mail abgestürzt.
  • Ich hatte öfter Mal keinen Empfang. Ob das jetzt am iPhone oder an T-Mobile liegt, weiß ich nicht. Beides wär schlecht. (Bumper gibt es ja noch nicht, falls es an der Antennen-Situation liegt)
  • Der Klang aus den Lautsprechern ist meines Erachtens etwas schlechter als beim 3GS, irgendwie hohler/scheppernder
  • Das Multitasking führt meiner Meinung nach nicht zu einer großen Verbesserung. Dafür hab ich jetzt immer zig Apps offen (auch nach einem kompletten Neustart) und frage mich, ob die nicht die Leistung beeinträchtigen.

Fazit

Unterm Strich bin ich echt ein wenig enttäuscht. Ich freue mich zwar über das tolle Display und dass ich nun eine bessere Kamera dabei habe, aber alles in allem hätte ich mir das Upgrade von 3GS auf 4 wahrscheinlich sparen können.

Teilen:

7 thoughts on “iPhone 4… Mir doch egal!”

  1. Ich zitiere, mit ;-):
    Ständig unter Druck, verschafft ihnen nur der Einkauf kurzzeitig Linderung. Dabei steht nicht im Vordergrund was, sondern nur dass gekauft wird. Erworbene Güter werden manchmal nicht benutzt oder teilweise gar nicht erst ausgepackt.
    Quelle: Internet

    Spass beiseite, schonmal en HD Video gedreht und bei youtube hochgeladen? Würde ich gerne mal sehen 🙂

  2. Öhm ja… *blush* Ganz so schlimm ist es hoffentlich noch nicht bei mir. Vielleicht war das mal ein ganz guter Dämpfer, dem Herrn da in Kalifornien nicht immer alles zu glauben 😉

    Hmm… Mit dem Video muss ich mal gucken. Da muss ich ja meinen youtube-Account reaktivieren. Bah.

  3. Ich war ja eher skeptisch, was den Mehrnutzen beim Wechsel zum iPhone4 betrifft. Zu wenig Neues und – von vorne betrachtet – das gleiche Design.
    Allerdings läuft im Winter mein aktueller Vertrag bei einem anderen Anbieter aus. Somit steht der Wechsel zur Telekom vor der Tür. Bis dahin werde ich mir mal die iPhone-Konkurrenz von HTC anschauen. Allerdings glaube ich nicht, dass die sich so perfekt in meine Apple-Umgebung einbinden lässt. Steve hat also wieder gute Chancen…

  4. Hm, ja der Mehrnutzen beim 4er ist am Anfang gegenüber dem 3GS eher klein. Aber Facetime und co hat Potential. ich finds vom Design nach dem ersten am Besten. Und lade mal mit dem neuen was per UMTS hoch, du wirst nicht mehr tauschen wollen. 🙂 Es ist das beste iPhone das sie bisher gebaut haben alles in allem. Leider hast du von einem guten iPhone upgedated. Wärest du vom 3G gekommen, wärst du bestimmt auch begeisterter 🙂
    Aber warte mal ab, bis die ersten Apps kommen die das Gyroskop, die zweite Kamera und Kram so richtig nutzen! Für mich wirds wohl die Offenbarung. UMTS, GPS, der Prozessor, neuer Akku. Hach *g

  5. Der Nicht-Empfang könnt ein grundlegendes Problem sein: Laut Technikern ist bei den aussen liegenden Antennen die Gefahr gross, dass man beim Halten des iPhone diese über den Hautwiderstand (hängt von der Feuchtigkeit ab) de facto kurzschliesst oder zumindest den Antennenwirkfaktor drastisch herabsetzt:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/iPhone-4-Designer-Antenne-mit-Empfangsproblemen-1029568.html

    Fein, dass Du Dich von anderen Lobeshymnen (z.B. denen, die ich immer schreibe wenn ich mal ein neues Telefon hab) durch Pro+Kontras abhebst. Sehr gut geschrieben!

    Ansonsten: Viel Spass mit dem neuen iPhone!

  6. Erstmal Glückwunsch zum neuen iPhone!

    Ich überlege noch ob ich ab dem 1.7 ein Anytime upgrade machen soll und mir es auch bestellte, obwohl es ja weltbewegenden Veränderungen gibt!
    Das einzige was mich reizen würde ist, dass das Teil 1000 mal besser in der Hand liegt als das 3GS was mir immer beinahe aus der Hand rutscht und endlich HD Videos machen kann.
    Aber dafür soviel Geld wieder aus zu geben? Naja mal schaun.. 😀

    Greetz

  7. @daniel: Was ist das Gyrospkop? Gyros klingt aber immer gut. Muhaha.

    @tigger: Das Problem kenn ich und es ist auch so, es hilft tatsächlich, es auf den Tisch zu legen beim Surfen. Und ich warte natürlich sehnsüchtig auf den Bumper.

    @Zero2Eleven: Ich hab zwar geschimpft, aber will es trotzdem nicht wieder hergeben 😉 Wie hast du dich denn entschieden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.