Kleines schwarzes Toastbrot

DexterOft hörte und las ich, was für intelligente Tiere Katzen seien. Ich frage mich, welche Katzen-Lobby dieses Wissen wohl so hartnäckig verbreitet. Vielleicht haben wir aber nur ein außerordentlich unterdurchschnittliches Exemplar erwischt. Oder ein besonders perfides und in Wirklichkeit lullt er uns monatelang ein, um dann in einem plötzlichen Schlag die Herrschaft über die Wohnung an sich zu reißen. Aber… Sehen diese Augen wirklich so aus, als könnten sich dahinter perfide Gedanken abspielen?

Damit ihr nachvollziehen könnt, wie ich zu meiner Schlussfolgerung gekommen bin, hier einige Beispiele aus seinem tagtäglichen Verhalten:

  • Jeden Morgen versucht er, ins Katzenklo zu gelangen, indem er am oberen Teil der Schwingtür – dort, wo sie eingehangen ist und natürlich nicht aufgeht – eifrig kratzt und drückt. Irgendwann werden seine Bewegungen so wild, dass die Tür unten ein Stückchen nach innen schwingt, woraufhin er überrascht seinen Kopf in den Spalt steckt und ins Katzenklo klettert.
  • Wenn eine Zimmertür nur einen Spalt offen ist, steckt er seine Pfote durch den Spalt und tastet ein wenig links und rechts. Da dies keinen Effekt hat, schaut er vorwurfsvoll miauend in meine Richtung, bis ich ihm die Tür weiter aufmache, damit er hindurchschlüpfen kann.
  • Er liegt häufig oben auf seinem Kratzbaum, lässt seine Gedanken (?) schweifen und schaut ins Wohnzimmer oder in den Garten. Natürlicherweise betreten wir dann hin und wieder das Zimmer. Ganz normal, in gemäßigtem Tempo und ohne dabei wie am Spieß zu brüllen. Dennoch hat es ungefähr jedes zehnte Mal ungefähr diesen Effekt:
    Erschrockene Katze
  • Generell zeigt er uns diese Pose recht häufig. Zum Beispiel, wenn man am Tisch sitzt und freundlich seinen Namen ruft. Oder er auf der Terrasse steht und sonst ungefähr garnichts besonderes passiert.
  • Manchmal liegen wir auch alle gemütlich auf der Couch und gucken Fernsehen. Wenn sich dann einer von uns ein bisschen bewegt, springt er erschrocken auf und schaut uns an, als hätte er uns noch nie im Leben gesehen.
  • Vom unermüdlichen Jagen des eigenen Schwanzes oder beim Putzen von der Couch kullern will ich mal gar nicht mehr reden!

Vielleicht sollte ich aber auch einfach noch mal in die Zusammensetzung seines Futters schauen, ob dort irgendeine Art Halluzinogen enthalten ist… 😉