NEW Volksbad-Lauf 2017: Mein erster offizieller Lauf

Von der Couch auf die Laufstrecke

Anfang des Jahres hätte ich das nie geglaubt! Hab ich doch den Großteil meiner Freizeit damit verbracht, mich durch 158 Folgen Gilmore Girls zu binge-watchen und Weihnachtsplätzchen zu futtern. Das Fitness-Studio hatte ich länger nicht von innen gesehen, Treppensteigen war ziemlich anstrengend und die Hosen wurden langsam eng. Bis zum Juni hat es aber noch gedauert, bis mich die Sport-Motivation wieder packte. Um bei der Sache zu bleiben und mich anzuspornen, habe ich mich dann mal zu direkt zwei Läufen angemeldet: Den NEW Volksbad-Lauf 2017 in Mönchengladbach und den Firmenpuls 2017 in Neuss, jeweils für die 5km-Distanz. Eigentlich erschien mir das zu diesem Zeitpunkt noch ziemlich absurd, aber hey, reach for the moon 😉

Trainieren, trainieren, trainieren

Nach dem ersten Lauf nach mehr als einem Jahr war ich ziemlich fertig. Es waren auch nur 3,7 km und ich habe 28:14 Minuten gebraucht. Überraschend schnell wurde es aber besser und schon fünf Läufe später hatte ich die 5K-Marke geknackt. Zunächst mit einer Zeit um die 40 Minuten. Zum ersten Mal im Leben, soweit ich weiß. Yay!

In den Wochen danach bin ich auch mal 6 km und fast 7,5 km gelaufen, aber dann haben mir leider meine Knie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Um sie etwas zu schonen und bei den beiden Läufen immer noch fit zu sein, bin ich dann erst mal bei der 5K-Distanz geblieben und habe versucht, stetig meine Zeit zu verbessern.

Der Tag ist gekommen! Ich bin beim NEW Volksbad-Lauf 2017 dabei!

Und dann war es heute soweit. Ganz schön aufregend, das alles! Auch wenn ich diesen Lauf nur als eine Art „Generalprobe“ für den Firmenlauf am Dienstag gesehen habe, wollte ich mich natürlich nicht blamieren und auch eine realistische Einschätzung meiner Leistung haben. Kurz vorher habe ich noch den Tipp bekommen, mich zu Anfang von den anderen (vor allem von den besser trainierten) nicht zu sehr mitziehen zu lassen. Das war gut, denn die Gefahr bestand durchaus und ich hatte meine Mühe ruhig in meinem Tempo weiterzulaufen, als ich direkt von mehreren Leuten überholt wurde.

NEW Volksbad-Lauf 2017 - Halbzeit

Durch die Aufregung war mein Puls anfangs ziemlich hoch, aber irgendwann bin ich in meinen Rhythmus gekommen und von da an hat es sich richtig toll angefühlt. Die Strecke ist sehr schön, weil sie teilweise mitten durch den Wald geht. Die Sonne schien und mit 17 Grad war es eigentlich genau richtig für meinen Geschmack. Die 5 km gingen über zwei Runden, man konnte also nach der Hälfte der Strecke schon einmal über die Zielgerade laufen. Das ist schon ein witziges Gefühl, wenn lauter wildfremde Menschen zuschauen, klatschen, anfeuern und jubeln. Meine Bedenken, ich könnte mich unterwegs verlaufen, waren natürlich auch völlig unbegründet.

Als 4 km geschafft waren, habe ich versucht, ein wenig schneller zu laufen. Allerdings nicht zu schnell, damit die Knie am Dienstag noch einen weiteren Lauf mitmachen. Ich würde sagen, ich habe ca. 85% meiner Leistungsfähigkeit gegeben, bin aber – tadaaa – eine persönliche Bestzeit von 31:06 Minuten gelaufen! Die allerletzten Meter bin ich sogar fast gesprintet und es hat sich echt toll angefühlt. Die Menschen jubeln und machen Fotos, der eigene Name ertönt durch die Lautsprecher und man hat es geschafft! Hach! 🙂

Gar nicht mal schlecht

NEW Volksbad-Lauf 2017 - Urkunde

Auf der Liste, die nach dem Lauf aushing, wurde ich auf Platz 188 von 245 Gesamt-Teilnehmern aufgeführt.

Auf der Urkunde sieht das Ganze viel erfolgreicher aus. Bei den Frauen war ich 69. von 104 und in meiner Altersklasse sogar 11. von 20. Damit bin ich ja quasi im Mittelfeld. Ha! 😉

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.