Soap-Opera-Effekt: Komisches Fernsehbild ist komisch

Wie sieht das Fernsehbild denn aus? /o\

Soap-Opera-Effekt

Da waren wir jetzt aber ein bisschen geschockt! Auf die Freude über den super-scharfen, großen, tollen, neuen Fernseher folgte ganz schnell eine leichte Panik. Denn Filme und Serien – sowohl über den Unitymedia-Receiver, als auch über AppleTV – sahen einfach schrecklich aus.

Irgendwie wirkte das alles billig, digital, komisch dreidimensional, wie Pappfiguren, zu scharf, zu real, über-echt, wie mit einem kleinen Camcorder gefilmt oder als wäre es das Roh-Material des Films. Absolut keine Chance, ins Geschehen einzutauchen und dementsprechend großer Frust vor dem Bildschirm! Die neue Folge „Game of Thrones“ sah aus wie ein Amateurvideo vom Ritterfest in Hückelhoven. Alles in allem: Unbenutzbar! Was haben wir da bloß gekauft? Müssen wir den neuen Fernseher umtauschen?

Der Übeltäter heißt Soap-Opera-Effekt

Das Problem ist – wie man oben bereits lesen kann – ziemlich schwierig zu beschreiben. Ich habe aber trotzdem in meiner Verzweiflung mal versucht, über Twitter und Facebook Hilfe zu holen. Nach und nach kamen auch immer bessere Tipps und Hinweise. Und so hatte ich das Problem dann doch mit Hilfe eines aufmerksamen Twitterers relativ schnell als den sogenannten „Soap-Opera-Effekt“ oder auch „Camcorder-Effekt“ identifiziert. Wir waren also nicht alleine mit dem Problem!

Wie schalte ich den Soap-Opera-Effekt aus?

Bei unserem speziellen Samsung-Fernseher ensteht der Effekt durch die Einstellung namens „MotionPlus“. Diese kann man im Bild-Optionen-Menü abschalten. Dies ist ratsam, wenn man Filme oder Serien guckt. Dann sieht alles wieder toll aus. Bei Talkshows, Abendshows und Sport-Veranstaltungen, also Live-Sendungen, sollte man hingegen MotionPlus wieder einschalten. Denn da ist diese Funktion ganz nützlich und dieser „realistische“ Look passt zur Sendung. Außerdem sorgt er dafür, dass z.B. schnelle Bewegungen beim Sport nicht „verwischen“.

Nachtrag

Kurioserweise scheinen manche Leute es gar nicht zu merken, dass sie mit Soap-Opera-Effekt gucken. Immer wieder „erwische“ ich Freunde dabei, wie sie Filme und Serien in diesem seltsamen Look gucken. Für mich undenkbar. Vielleicht ist das ja auch so eine Sache, wie mit dem Kleid, das für manche schwarz-blau und für manche weiß-gold aussieht 😉

Teilen:

2 thoughts on “Soap-Opera-Effekt: Komisches Fernsehbild ist komisch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.