That’s it. Turn the Page on the Day. Walk away.

The Streets - closedKeine Überraschung, weil lange angekündigt, aber dennoch furchtbar anzuschauen:
Das letzte The Streets – Album ist in England erschienen und das soll es nun gewesen sein. Seit Original Pirate Material hat der Mensch die verschiedensten Situationen meines Lebens musikalisch und textlich bis zur Gruseligkeit passend unterlegt. Vom schlimmsten Liebeskummer über wilde Parties zum alleine Spazieren gehen und Nachdenken an einem windigen kühlen Tag – irgendeine Zeile klang immer zu irgendeinem Beat irgendwo hinten in meinem Kopf mit. Nicht zuletzt habe ich ihm sprachlich meinen Mate zu verdanken. Und auch wenn Everything is Borrowed nicht ganz so mein Geschmack war, hätte ich bin an mein Lebensende blind alle Alben gekauft. Jeder muss sich ja mal verlieren und wiederfinden dürfen.

Der Mann ist nicht schön und vielleicht nicht mal richtig klug, aber dennoch lausche ich ehrfürchtigst so ziemlich allem, was er in seinem wundervoll britischen Tonfall von sich gibt. Und seien es nur die Geplänkel zwischen der Musik der Casting Down Your Pod – Podcasts, die den intellektuellen Gehalt nicht ganz nüchterner Abende aus der guten alten Zeit haben. Welcher nebenbei bemerkt meist fahrlässig unterschätzt wird.

Ich glaube fest daran, dass er zu kreativ und zu motiviert ist, nicht sehr bald schon etwas anderes zu machen. Ich wünsche es mir jedenfalls schrecklich sehr.

Klingt ganz schön kitschig, fühlt sich auch ganz schön so an.