The Big Sellout – Der große Ausverkauf

Gestern Abend war mal wieder Zeit vor lauter Kopfschütteln nicht mehr klarzukommen. Dank DVB-T empfangen wir jetzt einsfestival, einen echt interessanten Sender, auf dem ich schon mehrere gute Dokus und Filme gesehen habe. Und dank taz-Empfehlung haben wir „Der große Ausverkauf“ geschaut.

Ein ehrenwerter britischer Eisenbahner, eine tapfere philippinische Mutter, eine resolute Süd-Afrikanerin und jede Menge andere Menschen, berichten, wie die Privatisierung der öffentlichen Versorgung (Strom, Wasser, Verkehr) sich auf ihren Alltag ausgewirkt hat. Missstände, Unfälle, 300% steigende Preise, Patienten, die von Ihren Angehörigen im Krankenhaus versorgt werden, weil kein Personal da ist – Der Werbefilm der Weltbank, der die Privatisierung als Allheilmittel für das Gemeinwohl anpreist, wirkt zwischen diesen Bildern auch völlig unkommentiert wie die pure Satire.

Was hat die FDP nochmal mit der Pflegeversicherung vor…?

Man kann den ganzen Film stückweise auf Youtube gucken.